Home
Über uns
Dirigent
Unsere Musik
Pressestimmen
Vorstand
Termine + Aktuelles
Fotoalbum
Freunde und Förderer
Gästebuch
Kontakt
DSE u. Impressum

 

 

 

 

 

   24.01.           19.00 Uhr               Jahreshauptversammlung 

 

   27.05.           17.00 Uhr                Frühjahrskonzert

 

  Maus auf Bild: Hörprobe      

 

 

   31.05.-03.06.                              Chorausflug

                                              ins Wangerland/ Nordsee

 

   21./22.07.                        Sommerfest

 

                                              "Wir finden Schlager toll"

 

 

 

 Landeschorfest des VDKC NRW 2018 am 23.09. im Musikforum Ruhr - Bochum

 

 

   09.12.    16.00 Uhr    Weihnachtskonzert

                   So sah es die Rheinische Post:                              

Foto: Uwe Miserius

 

 

 

Glanzmomente unterm Sternenzelt

v. Christina Segovia Buendia

 

Die Mitglieder des Gemischten Chor Germania präsentierten sich nicht nur musikalisch, sondern auch optisch in Bestform. 

 

Leichlingen Mit einem musikalischen Sternenregen und vielen funkelnden Glanzmomenten wurden am Sonntag die Besucher des Weihnachtskonzertes beschenkt, zu dem der Gemischte Chor Germania eingeladen hatte. Ausgesprochen viele nahmen am besinnlichen Nachmittag mit weihnachtlichen Pop und Klassikstücken teil und brachten sich selbst in Adventsstimmung.

 

Ein weihnachtliches Konzert, von dem es in der Region wahrlich viele gibt, steigt und fällt mit der Qualität der Chöre und Musiker, die ihn bestreiten, wissentlich aber auch mit der Auswahl an Stücken, die das Programm auflistet. Für beides zeigte Juliano Suzuki ein gutes Händchen.

 

Der musikalische Leiter der Germanen hatte sich mit Maria Blank am Klavier, Alex Friedemann an der Trompete und nicht zuletzt auch Sopranistin Laura Iacovino hochkarätige Mitstreiter ins Konzertboot geholt, die aus dem mehrstündigen Programm einen abwechslungsreichen Nachmittag modellierten. Um den roten Faden des Konzertes kümmerte sich Moderatorin Sabine Müller, die geschickt, charmant und humorvoll durchs Programm führte und unterhaltsam-elegant in die nächsten Stücke einführte.

 

Doch die Hauptakteure des Nachmittags blieben natürlich die Germanen selbst: Optisch ein Hingucker in ihren rot-schwarz-weißen Outfits, standen die Männer und Frauen unter einem Sternenzelt auf der Bühne. Nicht zufällig – forderte doch der Titel ihres diesjährigen Weihnachtskonzertes die Besucher freundlich auf: „Folget dem Stern.“

 

Mit der Ouvertüre aus der Suite in D, der sogenannten Wassermusik des großen Barock-Komponisten Georg Friedrich Händel, eröffneten Blank und Friedmann das Konzert. Erst danach kam der Chor hinter dem roten Vorhang zum Vorschein, mit weihnachtlichen Stücken wie „Auf, auf nun ihr Hirten“ von Nobert Feibel. So eingestimmt, gesellte sich schließlich Laura Iacovino zum Chor, die mit den Männern und Frauen zusammen „Es war in tiefer Mitternacht“ sang. Ein Auftritt, der den zahlreichen Gästen einen tosenden Applaus entlockte. Für einen von vielen Glanzmomenten sorgte schließlich die Sopranistin mit der Arie „Der Könige“ von Peter Cornelius in Begleitung von Pianistin Maria Blank.

 

Als Sternstunde des Nachwuchses ließen sich auch die Auftritte von Blanks Klavierschülerinnen Julia Vorobieva, Emma Nachtigall, Amalia Koster und Juliane Müller bezeichnen, die trotz ihres jungen Alters wie zukünftige Stars auf der Bühne brillierten. Fazit: Ein sehr gelungenes Konzert.

 

 

   Wir wünschen allen eine frohe Weihnacht  

   und ein glückliches neues Jahr.

 

 

Top

Gemischter Chor Germania Leichlingen-Büscherhöfen